Der Edelweissprinz und die Musik

Geboren und aufgewachsen ist der Edelweissprinz in einer evangelisch-lutherischen Familie in Bayern. Mit fünf Jahren stand ich zum ersten Mal vor über 500 Zuschauern auf der Bühne. Mein Großvater Dr. Herbert Guhr war konzeptioneller Gründungsvater und Stiftsdirektor sowohl des Wohnstifts am Rathsberg in Erlangen als auch des Wohnstifts am Tiergarten in Nürnberg. So fand in den jeweiligen Theatersälen zu allen Großveranstaltungen recht frühzeitig meine Bühnenkarriere mit kleinen Gesangseinlagen ihren Ursprung.

Der Edelweissprinz an der Heimorgel (1984)Kurze Zeit später begann ich, das Spielen auf einer sogenannten elektronischen Heimorgel mit zwei Manualen und Pedal zu erlernen. Das erste Foto von mir am Instrument entstand 1984. Auf den Reisen meiner Eltern mit dem Auto – meist Richtung der Nordseeinsel Norderney oder nach Tirol in die Kitzbüheler Alpen – wurden immer deutsche Volkslieder gesungen. Meine Mutter Erika Guhr, hatte hierzu zwei Liederbücher vom Österreichischen Alpenverein, die im Wechsel von vorne nach hinten und von hinten nach vorne gesungen wurden, bis wir gefühlt wie im Fluge am Ziel unserer Reise eintrafen.

Während meiner Zeit am musischen Christian-Ernst-Gymnasium in Erlangen erlernte ich später noch die Instrumente Klavier und Kirchenorgel. Später brachte ich mir unterstützt durch die Anweisungen meiner Mutter hinsichtlich der Eigenheiten des Akkordeons dieses Instrument selbst bei. Damit war es mir möglich geworden, unkompliziert mobil und nahezu überall mit dem Schifferklavier zu musizieren. Schließlich komplettierte im Rahmen meiner Jungjägerausbildung bei der Jägervereinigung Erlangen noch das Spielen des sogenannten Fürst-Pless-(Jagd)Horns meine Fähigkeiten auf Musikinstrumenten.

Vom Spitznamen über das Markenzeichen zum heutigen Edelweissprinzen

Der Edelweissprinz bei der BundeswehrDer Spitzname war zum einen dem Umstand geschuldet, dass ich schon immer eine Vorliebe für die Berge im Allgemeinen und für die Alpenblume im Speziellen hatte. Zum anderen ist das Edelweiss seit ihrer Entstehung Symbol der deutschen Gebirgstruppe gewesen, in der ich in den Garnisonen Bad Reichenhall und Mittenwald bis Juni 2000 zum Gebirgsjägeroffizier ausgebildet wurde. Das Edelweiss (Leontopodium nivale) steht aufgrund seines Biotops für Robustheit, Flexibilität und Widerstandskraft. Eigenschaften, die sowohl Gebirgsjägertruppe als auch mich noch immer wesentlich auszeichnen.

Der Edelweissprinz auf spannender Entdeckungsreise durch heimatliche Vielfalt

Der Berg ruftÜberhaupt haben mich die Aufenthalte sowohl in den Tiroler Bergen als auch an der deutschen Nordseeküste bis heute gleichermaßen so stark geprägt, dass es nicht verwundert, dass ich mich inzwischen in dieser Dualität am meisten heimisch fühle, wenn man mich nach meiner regionalen Herkunft fragt. Nachdem ich im Anschluss an das Abitur meinen persönlichen Lebensmittelpunkt überwiegend auf die Achse München-Salzburg verschieben, und meinen Urlaubszielen an der Nordsee treu bleiben konnte, flunkere ich heute manchmal mit einem Edelweissprinz-Augenzwinkern auf die Frage nach meiner Herkunft, wenn ich sage, dass meine Mutter aus Ostfriesland und mein Vater aus Tirol stammen würden. Aber was sonst könnte unkompliziert und so prägnant meine von dieser einzigartigen Dualität gekennzeichnete persönlich empfundende Standortbestimmung und meinen eigenen Heimatsinn in gleicher Weise so treffend schildern? Gleichwohl bin ich in Bayern geboren und fühle mich hier unvergleichlich heimisch und verwurzelt. Dieses Gefühl gestaltet sich aber nicht von außen, sondern vielmehr nach meiner ganz eigenen Vorstellung bzw. für mich absolut authentischen Auffassung.

Gerade deswegen bin ich der Edelweissprinz, der sich aber auch an der Nordsee ausgesprochen heimisch und geborgen fühlt.

Und genau hier steckt mein Potential und Alleinstellungsmerkmal als Entertainer, Alleinunterhalter, Moderator und hoch-qualifizierter Ansprechpartner für die Planung, Organisation, Durchführung und Rahmengestaltung Ihrer Veranstaltungen für Familienfeste oder Firmenveranstaltungen aller Art mit dem gewissen Anteil an heimatlichem Flair und außergewöhnlichem Niveau.

Schöne Heimat

Gerade deswegen spreche ich von einer unvergleichlichen Offenheit sowie einem wohlwollenden Respekt für alle wunderbaren und einmaligen Landstriche unserer facettenreichen Heimat: Sei dies eine Ostseeinsel Rügen mit ihren beeindruckenden Steilküsten und Kreidefelsen, sei es die unberührte und artenreiche Schorfheide in Brandenburg, der Thüringer Wald mit seinem einmaligen Rennsteig, das grandiose deutsche Eck in Koblenz, das unverwechselbare Elbsandsteingebirge und das glanzvolle Dresden, seien es mittelalterlich erhaltene Weinstädtchen an der Mosel oder in Mainfranken. Ich denke aber auch – um noch einige weitere Beispiele zu nennen – an das pittoreske Altmühltal, das Fichtelgebirge, den weitläufigen Schwarzwald, das lichte aber doch von den Voralpen geprägte Münchner Oberland mit seinen zahleichen fantastischen klaren Seen in Bayerns Süden, das grandiose Karwendel- und Wettersteingebirge, an den Chiemsee mit seinen Chiemgauer Alpen und die imposanten Berchtesgadener Alpen mit Watzmann und Königssee. Nicht zu vergessen die beeindruckenden Schlösser von König Ludwig II. Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee.

Es gibt einfach vor unserer Haustüre so unheimlich viel zu entdecken und zu er – leben. Wenn man diese meine Offenheit und Neugierde für die vorhandene Vielfalt verinnerlicht hat, welch unermesslicher heimatlicher Schatz mag sich einem dadurch doch erst noch offenbaren?

Heimat ist Geborgenheit

Wenn man sich abschließend noch etwas mit den oftmals geschichtlich gewachsenen Volksweisen sowie dem damit in Verbindung stehenden Kultur- und Liedgut auseinandersetzt, erhält man ein ganz anderes Bild wie auch eine neu empfundene Haltung und innere aufrichtige Wertschätzung für ein Thema, das oft nur dann an Bedeutung gewinnt, wenn man länger in der Ferne geweilt hat:

Dem Thema Heimat habe ich mich als Edelweissprinz mit Leib und Seele verschrieben und lade Jeden, der mir folgen möchte, zu dieser Entdeckungsreise mit mir auf das Allerherzlichste ein.

Der Edelweissprinz

Dabei kann ich auf einen reichen und langjährigen Erfahrungs-schatz zurückgreifen, was die Ausrichtung an unvergesslichen Wochenend-Veranstaltungen betrifft sowohl für meinen persönlichen und mir nahestehenden Freundeskreis als auch für Vereinsfreunde mit den unterschiedlichsten Interessen und Bedürfnissen. Hierbei führten mich meine Vorhaben auch in die herrlichen Kitzbüheler Alpen mit der atemberaubenden Kulisse des Wilden Kaisers in Tirol oder auch in das besonders reizvolle Salzburger Land mit den Seen des Salzkammerguts und seinen entlegenen Tälern.

Buchen Sie den Edelweissprinzen als Eventmanager Ihrer nächsten Veranstaltung oder als einzigartigen Alleinunterhalter für Geburtstagsfeiern, Hochzeiten oder andere besondere Feste. Als bester Botschafter für heimatliche Erlebnisse und Musik macht der Edelweissprinz Ihre Veranstaltung zu einem einzigartigen Erlebnis!